Gegen den Strom ist auch ne´ Richtung, und wer ist schon gerne Normal?!!Versuche so viel Liebe wie möglich zu verschenken! Denn damit hilfst du den Menschen!!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  - Gedankenblitze
  - What say the clock...
  -Avatare
  -200 Dinge
  - Zitate
  - Lyrics
  - Die Reise ins Land zwischen den Welten
  - Tests
  - Lebensklänge
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Sites of Inspiration - Meine Page
   Schwester-Avalons-Forum
   RadioDunkleWelle



https://myblog.de/homeless.soul

Gratis bloggen bei
myblog.de





Subway to Sally - So rot

Stand sie da im roten Kleid
Augen so weit, im roten Kleid
so stand sie da,
sah mich an, Wangen so rot
das Feuer loht
die Wangen rot, sah sie mich an

Refrain:

Da hab ich sie berührt
hab ihre Angst gespürt
zuviel gelitten und zuviel gewusst

Ihr roter Mund hat geglüht
war aufgeblüht
hat so geglüht, ihr roter Mund
kam der Tag im Morgenrot
ein kleiner Tod im Morgenrot
so kam der Tag

Refrain:

Da hab ich sie berührt
hab ihre Angst gespürt
zuviel gelitten und zuviel gewusst....



Subway to Sally - Die Rose im Wasser

Im Haar ein Nest von jungen Wasserratten
So treibt ihr schlanker Körper auf der Flut
So bleich und kalt ist sie, daß eine Weide
viel Blätter auf sie weint in stummer Qual

Und rings umher im Wasser blühen Rosen
Der Liebsten die Roten
Die Weißen den Toten

Am Ufer hockt ein alter Salamander
Und hebt den Drachenkopf ins Sonnenlicht
Er weiß nichts von den Schmerzen einer Jungfrau
Von Grausamkeit und auch von Liebe nichts

Und rings umher im Wasser blühen Rosen
Der Liebsten die Roten
Die Weißen den Toten

Das Abendrot vergoldet ihre Wangen
Ein Aal schlüpft über ihre weiße Brust
Und durch die Zweige geht ein letzter Seufzer
Ein Hauch von Trauer und ein Hauch von Lust

Und rings umher im Wasser blühen Rosen
Der Liebsten die Roten
Die Weißen den Toten



Subway to Sally - Henkersbraut

Macht hoch die Tür, das Tor macht weit,
es kommt die Braut voll Herrlichkeit,
sie hat gehurt, sie hat geklaut,
streut Blumen für des Henkers Braut.

Kein Myrtenkranz im schwarzen Haar,
kein Schleier und kein Traualtar,
kein Priester für das Ritual,
der Bräutigam verfemt und kahl.

Er nennt sie leis, sein kleines Weib,
und mustert ihren dürren Leib,
die Gästeschar im Lumpenkleid,
drängt sich um sie und lacht und schreit.

Macht hoch die Tür, das Tor macht weit,
es kommt die Braut voll Herrlichkeit,
sie hat gehurt sie hat geklaut,
streut Blumen für des Henkers Braut.

Einst war sie schuldlos wie ein Reh,
und ihre Haut, wie junger Schnee,
doch in dem Weizenfeld am Haus,
da trieb man ihr die Unschuld aus.

Sie hat in einer dunklen Nacht,
ihr kleines Kindlein umgebracht,
das ungeboren in ihr schlief,
das sich nicht wehrte und nicht rief.


Macht hoch die Tür, ...



Subway to Sally- Die Schlacht

Manchmal muss man um zu siegen
alle Wälle überrennen
alle Mauern muss man schleifen
alle Türme niederbrennen

Manchmal muss man um zu siegen
alle Gräben überspringen
alle Tore müssen splittern
Wächter muss man niederringen

Schau die Feuer, hör die Trommeln
und ergib dich dieser Nacht
Schau die Feuer, hör die Trommeln

Manchmal muss man um zu siegen
keusche Unschuldsmiene zeigen
sich in wahrer Demut üben
schüchtern sein und ganz bescheiden
Manchmal muss man um zu siegen
Freunde morden und verraten
man muss lügen und betrügen
man muss säen böse Saaten

Schau die Feuer, hör die Trommeln
und ergib dich dieser Nacht
schau die Feuer, hör die Trommeln
ich gewinne diese Schlacht

Schau die Feuer hör die Trommeln
und ergib dich dieser Nacht
schau die Feuer, hör die Trommeln

Manchmal muss man um zu siegen
erst sich selbst im Kampf bezwingen
seine Schwächen überwinden
jeden Zweifel niederringen

Schau die Feuer, hör die Trommeln
und ergib dich dieser Nacht
schau die Feuer, hör die Trommeln
ich gewinne diese Schlacht.......



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung